NEU

"TanzKunst- Tanz im kulturellen und sozialen Feld" (4 Module)
 

Modul 1: "Tanz & Kunst im Dialog"

Die Form ist das Ende einer Bewegung, Bewegung der Beginn einer Form. „Tanz und Kunst im Dialog“ will die scheinbar gegenläufigen Prozesse sichtbar machen. Hierzu werden bekannte Motive der Kunst- und Kulturgeschichte sowie epochemachender Stilrichtungen bewegt und neugeortet.

Die in verschiedenenPilotprojekten langjährig erprobte Methodik der „bewegten Bildbetrachtung“ und der kulturpädagogische Vermittlungsansatz „Tanz & Kunst als Mentalitätsgeschichte“ werden als flexibel einzusetzendes Instrumentariumfür die Projektarbeit im Felde kultureller Bildung vermittelt und methodisch reflektiert.
Die Seminarthemen in Modul I eignen sich für den Einsatz im Rahmen der Projektarbeit sowohl mit Kindern (Modul II/Modul III) als auch mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen (Modul I - Modul V).

In Modul II (2021) „TanzKunst im sozialen Feld – Methoden für die Praxis inklusiver Projektarbeit“ richtet sich der Fokus dann primär auf die Projektarbeit mit Grundschulkindern in Schule, Hort und Nachmittagsbetreuung.

Voraussetzung zur Teilnahme: Die Bereitschaft zur Experimentierfreude, zum interdisziplinären Dialog und zur künstlerischen Selbsterfahrung.

Datum Thema
1 Februar
22./23.02.2020

Tanz und Kunst im Dialog I

Stillleben in Bewegung -
Mit Tanz, Kunst und bewegter Bildbetrachtung auf Entdeckungsreise

 

ORT:

Freie Kulturschule e.V.
2 April
25./26.04.2020
Tanz und Kunst im Dialog II
Bewegte Landschaft - 
Mit Tanz, Kunst und bewegter Bildbetrachtung auf Entdeckungsreise
Kaiserallee 121

76227 Karlsruhe

(Ateliers/Hinterhof)
3 Juni
27./28.06.2020
Tanz und Kunst im Dialog III
Gotik, Expressionismus und Ausdruckstanz –
Kunst des Expressiven: Die Eroberung des seelischen Erlebens
SEMINARZEITEN

Samstags

10.00 - 18.00 Uhr

Sonntags

10.00 - 16.00 Uhr
4 September
19./20.09.2020
Tanz und Kunst im Dialog IV
Renaissance - Kunst der Selbstbestimmung:
Die Eroberung des Raumes und der Gestalt
5 Oktober
24./25.10.2020
Tanz und Kunst im Dialog V
Bauhaus, Kubismus & Konstruktivismus -
Ordnungskonzepte von Welt in Gestalt & Bewegung
KOSTEN:

180,00 €/pro WE

90,00 €/pro WE

(Studenten/Azubis)
Referent*innen:

Katharina Stoye

Lehramtsstudium Pädagogik/Geschichte; Tanz- und Bewegungstherapeutin; Tanz- und Museumspädagogin; wissenschaftliche und sozial-künstlerische Projektleitungen (u.a. „Tanz & Museum“ in Kooperation mit dem BLM und der Städtischen Galerie Karlsruhe)

Claus G. Kohr

Bildender Künstler/HBK Städel; Kunsttherapeut (BVAKT/DFKGT); Heilpraktiker, Ausbildungsleiter für Integrative Kunsttherapie; wissenschaftliche und sozial-künstlerische Projektleitungen (u.a. „Gestalt & Bewegung“)

An WEN richtet sich die FORTBILDUNG?

Tänzer*innen, Künstler*innen, Museumspädagog*innen, 
Erzieher*innen, Lehrer*innen, Sozialpädagog*innen
Kunst- und  Tanztherapeut*innen
und an alle Kulturschaffende
mit Interesse an Projektarbeit


Die Module sind ministeriell gefördert und die einzelnden WE können unabhängig voneinander belegt werden !
Nach erfolgreicher und regelmäßiger Teilnahme wird ein Zertifikat ausgestellt.
 

Nach einer erfolgreichen Projekt-Assistenz oder entsprechender Berufserfahrung ist eine eigenständige Projektleitung möglich.

SEMINARZEITEN: Sa (10-18 Uhr)/ So (10-16 Uhr)

KOSTEN: 180,00 €/pro WE

                   90,00 €/pro WE

                      (ermäßigt für Studenten, Azubis und Kunsttherapeut*innen i.A.)

 

EBENFALLS buchbar im Rahmen der FACHFORTBILDUNG „TanzKunst - Tanz im kulturellen und sozialen Feld“:

MODUL III (Nov 2020 - Okt 2022):
„Tanzpädagogische & Tanzkünstlerische Basisausbildung“ (8 WE & 2 Sommertanz-Wochen)

MODUL IV (2022): „Theorien ästhetischer Bildung, Selbstverständnis & Organisation von Projektarbeit" (2 WE)


START: FEBRUAR 2020

ANMELDUNG/INFO: info@freie-kulturschule-ka.de

Zur Ausschreibung auf der aktuellen Hompepage des Bundesverbands "Aktion Tanz": https://aktiontanz.de/2019/12/05/tanzkunstim/

 

Die 2020 beginnende Fachfortbildung "TanzKunst im sozialen und kulturellen Feld" wird bundesweit über den Bundesverband "Aktion Tanz - Tanz in Bildung und Gesellschaft" (www.aktiontanz.de) sowie über den Newsletter der Gesellschaft für Tanzforschung (www.gtf-tanzforschung.de) ausgeschrieben.